Die Poppele-Zunft macht es möglich: Singen hat nun doch noch ein kleines Weinfest

Die Poppele-Zunft macht es möglich: Singen hat nun doch noch ein kleines Weinfest

Weinfest 2022
Freuen sich auf die Museumsnacht und das Weinfest in der Zunftschüür der Poppele: Zunftmeister Stephan Glunk (links) und Zunftkanzler Ali Knoblauch. | Bild: Joachim Kania

Die Singener Narren laden im Rahmen der Museumsnacht in die Zunftschüür ein – aber auch künstlerisch wollen sie sich präsentieren.

Lange sah es danach aus, dass Singen in diesem Jahr kein Weinfest bekommen wird. Doch die Poppele-Zunft sorgt jetzt doch dafür, dass die Singener nicht ganz auf ihren Wein verzichten müssen. Wie Zunftmeister Stephan Glunk mitteilt, laden die Singener Narren am Samstag, 17. September, von 14 bis 24 Uhr im Hofe der Zunftschüür zu einem Weinfest ein.

Zur musikalischen Unterhaltung tragen die Aussteiger aus Gottmadingen bei. „Es ist einfach schade, dass Singen kein Weinfest hatte in diesem Jahr und wir Poppele wollten dies ändern“, sagt Hanselevadder Joachim Kania.

Das Weinfest findet im Rahmen der Museumsnacht statt, die zeitgleich von 17 bis 24 Uhr zum Bummeln und Verweilen einlädt. Und auch künstlerisch wollen sich die Singener Narren an diesem Abend präsentieren. Laut Joachim Kania sei die Zunftschüür den ganzen Tag über geöffnet. „Wir machen verschiedene Führungen und zeigen verschiedenste Fasnet-Bilder von Singener Künstlern“, sagt er.

Unter anderem werden dabei Kunstwerke von Curth Georg Becker und Gero Hellmuth zu sehen sein. „Zum Deckengemälde von Gero Hellmuth gibt es regelmäßig Führungen“, so Kania weiter. Aber für ihn sei allein ein Besuch der Zunftschüür einen Besuch wert, denn sie sei für ihn so etwas wie ein kleines Fasnet-Museum: „Wir haben viele fasnachtliche Gemälde und Kunstwerke und wollen die einfach für die breite Öffentlichkeit zugänglich machen.“

Viele helfende Hände im Hintergrund

Um einen Tag mit Museumsnacht samt Weinfest zu stemmen, sind viele helfende Hände nötig. Laut Kania seien alleine am Weinfest über 100 Freiwillige eingeteilt. „Jede Gruppe hat ein eigenes Angebot“, sagt er. Denn neben Wein werde es etwa auch Dünnele geben.

65 Kunstorte an einem Tage – eine davon in der Zunftschüür

Die Museumsnacht Hegau Schaffhausen findet am Samstag, 17. September, von 17 bis 24 Uhr statt. An 65 Kunstorten in der Grenzregion präsentiert sich die Kunst in ihrer ganzen Pracht – und zwar in den Orten Diessenhofen, Hallau, Neuhausen, Ramsen, Schaffhausen, Singen, Stein am Rhein, Stockach, Thayngen und Wangen.

Quelle: Südkurier Singen | Matthias Güntert, 16.09.2022

https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/die-poppele-zunft-macht-es-moeglich-singen-hat-nun-doch-noch-ein-kleines-weinfest;art372458,11290437

Termine