Narrenvadder erhielt Dolden für sein 20-jähriges Jubiläum

Narrenvadder erhielt für sein 20-jähriges Jubiläum den Dolden

Für sein 20-jähriges Jubiläum als Narrenvadder erhielt Peter Kaufmann bei der unterhaltsamen Versteigerung in Scheffelhalle den Dolden des Narrenbaums.

Beim Narrenloch gab es einen Schlagabtausch zwischen dem NLVK und den Siegern der Schnurrernacht, die an den 160. Hochzeitstag der Narreneltern erinnerten. Versteigerer Ali Knoblauch schlug das Loch dem NLVK zu.

Den Zuschlag des 25 Meter langen Narrenbaums und das Aufziehen ihres Kopftuches wollte Rebwiebermodder Bettina erst bei 99 EUR in die Tat umsetzen. In ihrer quirligen Versteigerung hatte sie schnell Holger Marxer für die hervorragende Organisation des Partyzugs zum Großen Narrentreffen nach Bad Cannstatt dingfest gemacht.

Der Kindernarrenbaum ging an Christoph Schaibel der als Rat für Schall und Rauch wenig Schall beim Rebwieberball machte.

Der Wurstzipfel-Orden 2020 wurde Dietmar Weber verliehen. Poppele Timo Heckel flog in seiner Wurstzipfel-Rede auf dem Rücken eines Wurstzipfels über die vielen Stationen der Singener Fasnet.