Neue Gesichter beim Zunftschür-Förderverein

Neue Gesichter beim Zunftschür-Förderverein

Neue Gesichter beim Zunftschür-Förderverein
Der neue Vorstand des Zunftschür-Fördervereins: v.l. Klaus Bach, Tim Nitsch, Lisa Marinovic, Sandra Gäng-Decker, Rainer Maier (nicht auf dem Bild: Beisitzer Thomas Vogt)

Mit einigen neuen Kräften geht nach seiner Mitgliederversammlung der Förderverein für die Zunftschür der Poppele-Zunft in die Zukunft. Marc Burzinski eröffnete die Mitgliederversammlung und kündigte eine recht kurze Sitzung an, was der coronabedingten zweijährigen Untätigkeit des Vereins geschuldet sei.

Nach dem Totengedenken blickte Marc Burzinski mit Bedauern auf die letzten zwei Jahre, in denen kein Zunftschürfest möglich war, zurück. Umso mehr freue er sich auf das für Samstag, 23. Juli, geplante Zunftschürfest. In ihrem Kassenbericht konnte sich Katja Halmer ebenfalls recht kurz fassen. Der Verein stehe finanziell gut da und könne über weitere Investitionen in der Zunftschüür nachdenken. Kassenprüfer Kurt Mautner bescheinigte Katja Halmer eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstands, die von Zunftmeister Stephan Glunk durchgeführt wurde.

Im Anschluss erklärte Marc Burzinski, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidiere. Er bedankte sich herzlich bei seinen bisherigen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, besonders bei den nicht wieder zur Wahl stehenden Katja Halmer (Kassiererin), Uli Haungs (Beisitzerin) und Klaus Braun und Kurt Mautner (Kassenprüfer). Er versicherte außerdem, dass er weiter mit Rat und Tat zur Verfügung stehe. Bei den Neuwahlen wurden jeweils einstimmig und per Akklamation gewählt: Rainer Maier als 1. Vorsitzender, Klaus Bach als 2. Vorsitzender, Sandra Gäng-Decker als Schriftführerin, Tim Nitsch als Kassier und Lisa Marinovic und Thomas Vogt (in Abwesenheit) als Beisitzer. Neu im Amt sind auch Michael Hübner und Norbert Graf als Kassenprüfer.

In seinem Grußwort bedankte sich Zunftmeister Stephan Glunk bei Marc Burzinski für sein engagiertes Wirken für den Zunftschür-Förderverein und wünschte dem neuen Vorstand alles Gute für die Zukunft.

Termine