Nächtlicher Großbrand vernichtet die Singener Scheffelhalle

Nächtlicher Großbrand vernichtet am frühen Dienstagmorgen die Singener Scheffelhalle

Die Scheffelhalle in Vollbrand
Die Scheffelhalle in Vollbrand Bild: Feuerwehr Singen

Quelle: Südkurier Singen, 17.11.2020 von Gudrun Trautmann und Sabine Tesche

Es ist 1.15 Uhr, als die denkmalgeschützte Halle und Singens Narrenschopf in Flammen steht. Erst in der vergangenen Woche hatte der Finanzausschuss eine fünf Millionen Euro teure Sanierung auf Eis gelegt. Daraufhin entstand eine heftige Diskussion. In der Nachbarschaft glaubt niemand an Zufall. Weiterlesen …

Am Morgen nach dem Brand der Scheffelhalle: „Es sieht aus wie im Krieg“

Am Morgen nach dem Brand
Abteilungskommandant Stefan Schüttler am hinteren Teil dessen, was bis Dienstagfrüh die Scheffelhalle war: „Es sieht aus wie im Krieg“, sagt er. | Bild: Arndt, Isabelle

Quelle: Südkurier Singen, 17.11.2020 von Isabelle Arndt

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Scheffelhalle gebrannt – ein 95 Jahre altes Provisorium der Stadt, das zur Heimat der Narren und vieler Vereine geworden war. Die Bestürzung ist groß. Weiterlesen….

Alle Bilder vom Brand der Scheffelhalle in Singen

Die Scheffelhalle am Morgen danach
Die Scheffelhalle am Morgen danach - oder was noch übrig ist.

Quelle: Südkurier Singen, 17.11.2020 von Sabine Tesche

Ein Wahrzeichen und die gute Stube der Singener ist am Dienstagmorgen abgebrannt. Eine Woche zuvor war noch über eine Sanierung des 95 Jahre alten Gebäudes diskutiert worden, die fünf Millionen Euro kosten sollte. Bilder vom Brand der Scheffelhalle …